Skip to main content

Solarenergie unterwegs in vollem Maß nutzen, mit einer mobilen Solaranlage!

Die mobilen Solaranlagen und Solarmodule für ein reines Outdoorvergnügen nicht geeignet. Die Packmaße sind dazu zu groß und nicht verstellbar. Diese mobilen und flexiblen Solaranlagen werden in der Regel in Wohnmobilen, Yachten, Gartenhäuser oder Camping verwendet und wurden auch für diesen Zweck entworfen. Überall dort, wo ohnehin jede Menge Gepäck mitgenommen wird, können auch diese Anlagen mitgenommen werden.

Mobile Solaranlagen sind im mittleren Preissegment zu finden, in den meisten Fällen werden diese Anlagen als Set ausgeliefert welches alle notwendigen Anschlüsse und Zusatzgeräte enthält um den Abnehmer direkt anschließen zu können.

Solarkoffer oder auch Solarladegeräte sind im im Grunde auch mobile Solaranlagen, allerdings geht es hier bei den größeren Modulen um Einheiten die gesamte Gartenhäuser, Garagen oder Wohnmobile mit Energie versorgen können. Flexible und mobile Solaranlagen sind meist etwas größer als Solarkoffer, können allerdings dennoch leicht in den Einsatz gebracht werden.

Es gibt dabei verschiedene Varianten, zum Beispiel solche die man in den Garten stellen und direkt an die Steckdose anschließen kann, bis hin zu mobilen Solaranlagen die auf Wohnwagendächern montiert werden und so einen unabhängigen Campingspaß bringen.

Die mobilen Solaranlagen kommen oft in Komplettsets und enthalten in den meisten Fällen bereits sämtliches benötigtes Zubehör um die Energie vom Solarpanel in die jeweiligen Akkus zu leiten und abzuspeichern.

1234
Polykristallines Solarpanel mit 130Watt und 12Volt ECO-WORTHY 200W Solaranlage RENOGY 100W Solarpanel 12V Komplett Set Offgridtec 12V Solaranlage 150W mit Zubehör
Modell JWS Solarpanel 130W/12V für Outdoor SolarsystemeECO-WORTHY 200W Solaranlage KomplettpaketRENOGY 100W Solarpanel 12V Komplett SetOffgridtec Solaranlage 150W Basic-Starter Komplettset
Preis

99,90 € 129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

336,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,99 € 246,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

229,90 € 269,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis bei prüfenDetailsPreis bei prüfenDetailsPreis bei prüfenDetailsPreis bei prüfen

Welche Anschaffungskosten fallen bei mobilen Solaranlagen an?

Wer sich für eine mobile Solaranlagen interessiert, schaut auch vor allem auf die Anschaffungskosten einer solchen Anlage, da sie je nach Produkt schnell in die Höhe schießen können. Die Kosten können je nach Marke und Produkt sehr stark variieren.

Daher sollte man, bevor man sich für eine mobile Solaranlage entscheidet, sich unbedingt über die Eigenschaften der verschiedenen Modelle und über die individuellen Möglichkeiten informieren. Mithilfe der hier verfügbaren Informationen können die eigenen Anforderungen erörtert und mit den verfügbaren Produkten abgeglichen werden.

Bei einer mobilen Solaranlage handelt es sich um eine Solartechnologie die meistens bereits aus allen notwendigen Komponenten besteht um Abnahmegeräte anzuschließen. In manchen Fällen kann man diese mobilen Solaranlagen auch zum Beispiel fest auf ein Wohnmobil installiert werden.

Die Größe solcher Solarmodule ist im Bereich der leichten Bedienbarkeit und bedarf bei der Installation kein schweres Heben. Die Kosten für solche Solarmodule variieren stark und sind stark von den Eigenschaften des jeweiligen Angebots abhängig. Kleinere Solaranlagen können zwischen 250€ – 700€ liegen, während hochwertige Anlagen über 1000€ kosten können.

Detaillierte Infos und wie man mobile Solaranlagen bewerten kann

Beim Einkauf von Solarpanels sehen die Verbraucher unterschiedliche Kosten pro Watt (€/Watt) sehen. Auf diese Weise kann man den Preis des Panels bestimmen und das ermöglicht den Käufern, verschiedene Panels auf einen Blick zu vergleichen.

Allerdings sollte beim Vergleichs-Shopping, beachtet werden, dass ein höheres Euro pro Watt Verhältnis nicht gleich höhere Effizienz bedeutet – es kann auch einfach nur bedeuten, dass das Panel größer ist.

Das Watt bezieht sich auf die Leistung eines Solarpanels. Die Solarzellen werden in Einheiten von Watt durch die Menge an DC (Gleichstrom) Elektrizität, die sie unter Standard-Testbedingungen produzieren, bewertet. Die Bewertungen spiegeln die Leistung des Panels wider, wenn sie sich unter perfekter Sonneneinstrahlung und Temperatureinstellungen befinden.

Um jedoch den besten Return on Investment zu bestimmen, ist es ratsam, die Leistung zusammen mit anderen Faktoren wie dem Effizienzgrad zu berücksichtigen.

Zum Beispiel wenn man zwei Solarmodule mit unterschiedliche Leistungsausgänge von 200W und 350W zur Auswahl hat. Auf dieser Grundlage allein, wird der Verbraucher das 350W-Panel wählen, aber bei einem genaueren Blick haben beide Solarpanels ein 20-Prozent-Effizienz-Rating. Das letztere Panel produziert mehr Strom, einfach weil es deutlich größere Solarzellen und Fläche hat.

Andere Faktoren, die die tatsächliche Leistung beeinflussen, beinhalten den Standort der Solaranlage und seine Platzierung. Eine Solarmodul in Spanien, das von der Sonne abgewandt ist, produziert weniger Strom als ein System in Deutschland, das der Richtung der Sonne folgt. 

Alle Industrien haben ihren eigenen Jargon, und die Solarwelt ist nicht anders. Wenn man versucht, eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, welche Solaranlage zu kaufen, ist es wichtig, die Bedeutung hinter den Spezifikationen zu verstehen. Diese Spezifikationen können zeigen, wie schwer das Panel ist, wie viel Platz es erfordert, wie es die Temperatur beeinflusst und weiteres.

10 Spezifikationen, die es zu verstehen gilt und warum sie relevant sind für mobile Solaranlagen

 

  • Watt und Größe Verbraucher sehen oft diese Spezifikation zuerst, weil sie damit die Kosten für das Solarpanel und die Maße ermitteln. Die Wattzahl zeigt die elektrische Leistung jedes Panels unter Standardprüfbedingungen an. So wird ein 200-Watt-Panel idealerweise 200 Wattstunden Strom pro Stunde erzeugen. Die Preise schwanken in Bezug auf wieviel Watt ein Panel erzeugt, was bedeutet, dass ein 100-Watt-Panel die Hälfte des Preises eines 200-Watt-Panels ist. Die Größe des Panels bezieht sich auch auf die Anzahl der Watt, abhängig von der Effizienz der Solarzelle. Im Allgemeinen gilt: Je höher die Wattzahl ist, desto größer ist das Panel.

 

  • Dimensionen Gemessen in Zoll oder Millimeter, die Dimension spiegelt die Größe eines Panels wieder. Mit den Informationen über die Fläche zwischen den Modulen, kann man beginnen, die Anzahl der Zellen, Zeilenlänge und Positionierung für das individuelle Solarsystem zu berechnen. Einige Hersteller zeigen auch die korrekte Schienenpositionierung für die Solarmodule. Wenn man die Wattzahl und die Größe des Panels betrachtet, ist es wichtig, dass das System in der Lage ist, den benötigten Strombedarf zu decken.

 

  • Garantie / Langlebigkeit  Einer der wichtigsten, zu berücksichtigen Faktoren ist die Haltbarkeit oder Langlebigkeit eines Solarpanels. Die angebotene Garantiedauer ist ein Indikator für die Qualität des Panels und das Vertrauen des Herstellers in seine Produkte.

 

  • Das Gewicht des Panels muss auf den Verwendungszweck hin, berücksichtigt werden. Wenn man zum Beispiel eine kristalline, glasiertes Panel mit einer Plastikfolie nimmt, kann dieses etwa 3 Pfund pro Quadratfuß wiegen.

 

  • Backsheet Die meisten Tafeln haben ein Plastik-Trägermaterial, das die Zellen vor den Elementen schützt. Eine weiße oder Aluminium-Rückseite ist durch die Solarzellen zu sehen und macht sie weniger attraktiv.

 

  • Toleranz Was das „Namensschild“ Wattzahl sagt, kann oftmals aufgrund von Qualitätskontrollprüfungen nicht korrekt sein. Die Toleranzbewertung lässt die Verbraucher wissen, dass das Modul mehr (positive Bewertungen) oder weniger (negative Bewertungen) als die unter Standardprüfbedingungen angegebene Leistung erzeugt.

 

  • Temperatur-Co-Effizienz Diese Bewertung hilft den Verbrauchern zu verstehen, wie sich die Temperatur auf die Stromerzeugung der Solarzellen auswirkt. Je niedriger der Prozentsatz pro Grad Celsius ist, desto weniger hohe Hitze wird das Solarpanel beeinflussen.

 

  • Conversion Effizienz informiert den Käufer darüber, wie effizient das Panel bei der Umwandlung von Licht in elektrische Energie ist. Es bestimmt auch, wie viel Leistung das Panel erzeugt. Insgesamt sollten die Verbraucher nach Panels mit der höchsten Effizienz Ausschau halten, die sie sich leisten können.

 

  • Verglasung Um die Solarzellen zu umhüllen und zu schützen, verwenden die meisten kristallinen Platten ein eisenhaltiges, hochtransparentes gehärtetes Glas mit einer Antireflex-Oberflächenbehandlung. Diese Art von Verglasung wird wegen seiner Haltbarkeit und hoher Klarheit verwendet. Wenn es kaputt ist, zerbricht es in kleine Bruchstücke, anstatt gefährliche Scherben. Einige Hersteller von mobilen Solarsystemen verwenden Kunststoff für die Verglasung anstelle von Glas, um Brüche zu vermeiden.

 

  • Embodied Energie Für Menschen, die sich mit der Gesamtumweltbelastung der im Zusammenhang mit Solarenergie beschäftigen, ist dies eine praktische Spezifikation. Die verkörperte Energie des Solarmoduls spiegelt wieder, wieviel Energie es braucht, um das Solarpanel herzustellen und wie lange es dauert bis das Panel, sich in solar erzeugtem Strom wieder ausbezahlt.